Tag 4: Dubrovnik (HR) - Plazhi San Pietro (AL)

- Fahrzeit: 8h00

- Kilometer: 285

- Temperatur: 32 Grad


Die heutige Durchquerung von Montenegro benötigt etwas Geduld: Erstens gibt es dort keine Autobahnen, was unser Vorwärtskommen ziemlich verlangsamt. Zweitens warten wir sowohl an der montenegrinischen wie auch an der albanischen Grenze etwas mehr als eine Stunde, bevor wir durchfahren können. In Montenegro müssen wir zudem erst eine „Versicherung“ für EUR 15 lösen, bevor uns die Zöllner unsere Pässe retournieren und uns passieren lassen... Immerhin gefällt uns die Strasse entlang der Küste sehr gut. Abends fahren wir noch ein kleines Stück ans albanische Meer, wo uns freundlicherweise erlaubt wird, direkt am Strand zu übernachten.





61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

We made it!