Tag 38: Ayagoz (KZ) - Semei (KZ)

- Fahrzeit: 7h

- Kilometer: 354

- Temperatur: 31 Grad


Wir haben auf einem kleinen Hügel abseits der Hauptstrasse geschlafen, nachts haben wir Güterzüge vorbeifahren gehört. Leider ist über Nacht auch unsere Kompressor-Kühlbox kaputtgegangen. Vielleicht finden wir in einer grösseren Stadt jemanden, der diese reparieren kann, aber hier in der kasachischen Weite gibt es nichts ausser Steppe... Wir werden die nächsten Tage somit vor allem noch unsere Teigwaren-, Reis- und Konservenvorräte aufbrauchen. Nachmittags entscheiden wir uns für eine Routenänderung, da uns jemand darauf aufmerksam gemacht hat, dass die Strassenverhältnisse an die Grenze zu Semei deutlich besser seien als jene nach Shemonkaia. Wir fahren also nach Semei und halten dort für einen Badestopp am Fluss Yrtisch. Bevor wir aber ins Wasser gehen können, kommt ein ziemlich angetrunkener Kasache auf uns zu und bittet um Hilfe. Er habe sein Auto im Wald über eine Böschung gefahren und brauche jemanden, der ihn rausziehen kann. Wir fahren also dorthin, nehmen unser Kletterseil hervor und helfen ihm raus. Er ist unglaublich erleichtert und fährt gleich ins nächste Dorf. Nach 15 Minuten ist er mit mehreren Litern Bier, einem Vodka und einer grossen Wassermelone zurück. Nach dieser „Verpflegung“ entscheiden wir uns, unseren Bus stehen zu lassen und gleich an Ort und Stelle zu übernachten.






29 Ansichten
Kontakt
reiseblog abonnieren
reiseblog abonnieren

Verein grenzen-los.ch

Forelstrasse 36

3073 Ostermundigen​​

info@grenzen-los.ch

MITGLIEDER
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Flickr Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now