Tag 26: Incheboron (IR) - Bajgiran (IR)

- Fahrzeit: 7h

- Kilometer: 485

- Temperatur: 37 Grad


Heute tauchen wir wie vereinbart um 8 Uhr wieder an der Grenze auf. Ein Angestellter einer Ölfirma vermisst vor dem Zoll unseren Tank und weist uns an, dass wir eine Kompensationssteuer für den Diesel bezahlen müssen, umgerechnet etwa 50 Rappen - Kein Problem. Wir dürfen uns bei ihm ins Büro setzen und erhalten ein grosszügiges Frühstück mit frischem Brot, Käse und Spiegeleiern offeriert, während unsere Papiere bearbeitet werden. Als wir dann nach einer Weile mit den Grenzbeamten sprechen, wird uns wieder klargemacht, dass wir nach Bajgiran fahren müssen und die Grenze hier in Incheboron nicht passieren können. Wir verhandeln nochmals intensiv mit den Beamten und Managern vor Ort. Interessanterweise will dann prompt niemand mehr etwas von den gestrigen Aussagen wissen. Nachdem wir nach 4 Stunden alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben, müssen wir uns tatsächlich auf den Weg ins 500 Kilometer entfernte Bajgiran machen - Mit dem Risiko, dass uns Turkmenistan dort nicht einreisen lässt und der Ungewissheit, ob wir heute Abend noch über die Grenze können... Und: Wir haben bei unserem 5-Tage-Transitvisum für Turkmenistan jetzt bereits zwei Tage verloren und somit nur noch drei Tage übrig. Um 19 Uhr kommen wir an der Grenze in Bajgiran an, welche aber schon geschlossen ist. Wir werden deshalb morgen Sonntag unser Glück versuchen müssen. Wir übernachten hinter einem Polizeiposten und treffen ein Paar aus Österreich, welches mit einem Jeep über die Seidenstrasse nach Moskau fahren will.




52 Ansichten
Kontakt
reiseblog abonnieren
reiseblog abonnieren

Verein grenzen-los.ch

Forelstrasse 36

3073 Ostermundigen​​

info@grenzen-los.ch

MITGLIEDER
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Flickr Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now