Tag 24: Hojanepes (IR) - Gorgan (IR)

- Fahrzeit: 1h30

- Kilometer: 52

- Temperatur: 39 Grad


Nach dem Aufwachen am Strand bereiten wir ein kleines Frühstück zu. Gestern Abend haben wir hier Hirten mit ihren Dromedar beobachten können. Heute werden wir uns nicht allzu gross fortbewegen, da wir hauptsächlich darauf warten, dass wir morgen Freitag nach Turkmenistan einreisen können (das Visum wurde uns erst ab dem 26. Juli erteilt...). Wir gehen deshalb in die nahe gelegene Stadt Gorgan und essen iranische Spiesse, Salat und arabisches Brot. Auf dem Weg dorthin haben wir erneut Probleme mit der Bremskraft. Diesesmal baut der Mechaniker den Bremskraftzylinder aus und wieder ein - Alles wieder in Ordnung. Abends gehen wir in ein „Tourist“-Hotel (Wo sind denn eigentlich die Touristen hier, fragen wir uns...) und haben nach einigen Tagen wieder einmal Internetzugang. Unser Datenabo von Qynamic funktioniert im Iran nämlich genauso wenig wie ausländische Nachrichtenseiten wie Blick oder 20 Minuten - Dank Internetsperre. Die Iraner umgehen diese Sperre aber meistens mit einem VPN-Zugang, haben wir uns sagen lassen. Spätabends rüsten wir unsere Vorräte auf und versuchen nochmals, Postkarten zu finden. Diese sind aber im Iran etwa gleich häufig zu sehen wie Frauen ohne Kopftuch, Männer mit kurzen Hosen oder Alkohol - Nämlich gar nicht.



53 Ansichten
Kontakt
reiseblog abonnieren
reiseblog abonnieren

Verein grenzen-los.ch

Forelstrasse 36

3073 Ostermundigen​​

info@grenzen-los.ch

MITGLIEDER
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Flickr Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now