Tag 18: Astara (AZ) - Talesh (IR)

- Fahrzeit: 5h30

- Kilometer: 72

- Temperatur: 37 Grad


Wir fahren kurz vor dem Mittag zur Grenze zum Iran - Mit langen Hosen, wie es im Iran vorgegeben ist. Am Zoll in Aserbaidschan wird uns Tee ausgeschenkt und wir werden freundlich verabschiedet. Auf der iranischen Seite fühlen wir uns dann wie im Zoo: Ungefähr 20 Leute kommen auf uns zu, schlagen auf unser Fahrzeug und halten uns an. Es ist schwierig zu unterscheiden, wer hier offiziell oder inoffiziell arbeitet, denn kaum jemand trägt eine Uniform und alle erzählen uns etwas anderes. Nach zwei Durchsuchungen des Fahrzeugs, dem Kauf eines „Carnet de Passage“ für USD 350 (welches wir tatsächlich nicht hatten) und 3.5 Stunden an der extrem unübersichtlichen Grenze werden wir in den Iran gelassen. Wir versuchen weiterhin, einen Mechaniker zu finden, jedoch gibt es auch hier nicht wirklich grössere Werkstätten. Wir fahren am späteren Nachmittag noch ein kleines Stück bis Talesh. An diesen Küstenort kommen offenbar viele iranische Touristen für ihre Ferien. Ausländer wie wir sind hier eine grosse Attraktion, und so finden sich plötzlich rund 30 Erwachsene und Kinder um unser Fahrzeug ein. Wir werden mit Brot, Snacks und Orangen beschenkt und lernen unglaublich gastfreundliche, neugierige und nette Iraner kennen.





0 Ansichten
Kontakt
reiseblog abonnieren
reiseblog abonnieren

Verein grenzen-los.ch

Forelstrasse 36

3073 Ostermundigen​​

info@grenzen-los.ch

MITGLIEDER
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Flickr Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now